Link verschicken   Drucken
 

Spaziergänge in Kollmar

Die meisten Besucher zieht es zu den Häfen, Deichen und Stränden. Aber Kollmar hat auch andere schöne Ecken zu bieten.

In den Karten sind einige Vorschläge verzeichnet. Es folgt eine kurze Wegbeschreibung. Weitere Details stehen zur Auswahl. Viel Spaß bei der Erkundung unseres Ortes.

 

 

Spaziergänge am und vom Kollmarer Hafen aus

 

 

Die beste Parkmöglichkeit für diese Spaziergänge ist der Parkplatz am Neuen Weg.

Von dort zum Hafen ist es nicht weit.

 

S1 - Ein Gang zum Kollmarer Hafen

 

Der Hafen ist für viele Besucher ein beliebtes Ziel. Kurz mal in die Elbe spucken, Schiffe gucken oder eins der Angebote rund um den Hafen wahrnehmen. Oder zum Baden an den Strand. Einige Schautafeln am Weg geben Informationen über die Ortsgeschichte.

 

Nähere Informationen findet man unter Spaziergang S1

 

 

Deichspaziergänge – der Klassiker

 

Keen bang vör Schaapschiet! Schafsködel kleben und färben mächtig. Daher wird entsprechendes Schuhwerk empfohlen. Dann kann man unbesorgt den Blick auf die Elbe, auf die alten Katen und in die Marsch genießen.

 

S2 - Vom Hafen Kollmar bis Kollmar-Hörn und zurück:

Alte Katen, Bauernhöfe und satte Wiesen auf der einen Seite. Zur Elbe das weite Deichvorland und die Insel Pagensand. Im Vorland rasten im Herbst und Frühjahr zahlreiche Wildgänse. Zurück kann man auch die Straße am Deich entlang nehmen oder den Elbe-Radweg. (ca. 3 km)

 

S3 - Vom Hafen Kollmar nach Steindeich und zurück:

Reetgedeckte Häuser, im Mai gelbe Rapsfelder. Segler und vorbeiziehende Schiffe auf der Elbe. Beim Steindeich kommen sie besonders nahe ans Ufer. Als Ausgangspunkt kann man auch den Parkplatz am Steindeich wählen. (ca. 4 km)

Nähere Informationen findet man unter Spaziergang S3

 

 

S4 - Rundgang zu Kirche und Herrenhof:

Vom Parkplatz Neuer Weg kann man den Fußweg in den Wiesengrund nehmen und durch die Siedlung zur Kirche spazieren. Diese kann an einigen Sonntagen im Sommer besichtigt werden (Offene Kirche: siehe Veranstaltungshinweise oder WEBSEITE KIRCHE). Man könnte auch den dortigen Parkplatz als Ausgangspunkt dieses Spaziergangs wählen. Von der Kirche führt der Weg weiter über die Gr. und Kl.Kirchreihe vorbei am ehemaligen Herrenhof des adligen Gutes Klein Collmar zum Campingplatz. Auf der Straße Am Deich geht es zurück Richtung Hafen und Parkplatz. (ca. 3 km)

Nähere Informationen findet man unter Spaziergang S4

 

 

Spaziergänge von Bielenberg aus

 

 

 

S5 - Von Bielenberg nach Steindeich und zurück:

Hier hat man auch vom Elbe-Radweg einen freien Blick auf das Wasser. Daher empfiehlt sich ein Weg an der Elbe, der andere auf dem Deich, besonders während der Rapsblüte und der Kornernte. Startpunkt kann auch der Parkplatz an der Deichreihe sein oder der Parkplatz am Steindeich. (ca. 5 km)

 

S6 - Von Bielenberg nach Schleuer und zurück:

Auch hier ist der Blick ins Binnenland während der Rapsblüte und der Kornernte besonders schön. Im Vorland erstreckt sich das NSG Rhinplate/Elbufer mit dem „Bielenberger Wäldchen“ und ausgedehnten Trockenrasenflächen. Hier kann man Vögel beobachten.

Zwischen dem neuen und dem alten Elbdeich ist bei Schleuer ein neues Biotop entstanden. Alternativ kann man auch auf dem Elbe-Radweg gehen. (ca. 4 km)

 

Nähere Informationen findet man unter Spaziergang S5-S6

 

 

 

Bei Ebbe am Elbestrand

 

Vom Hafen Kollmar zur Krückaumündung und zurück:

Entlang des Spülsaumes der Elbe gibt es neben manchem Treibgut eine interessante Flora zu entdecken. Barfuß oder mit Gummistiefeln gewappnet kann man durch Binsen, Priele, Wassertümpel und Schlick stapfen. Achtung, dass man nicht von der Flut überrascht wird! Die Gummistiefel könnten zu kurz sein. (ca. 5 km)

 

Von Steindeich nach Kollmar und zurück:

Hier ist das Watt fest und kann gut begangen werden. Selbst bei Flut gibt es einen Trampelpfad entlang des Spülsaumes oder man wechselt auf den Deichweg. (ca. 3 km)

 

 

 

Wege im Binnenland:

 

Parken kann man für die Spaziergänge S7 und S8 am besten auf dem Parkplatz beim Feuerwehrgerätehaus in Moorhusen. Von dort kann man einen wunderschönen Spaziergang über den „Historischen Weg“ und die Grüne Straße zu den Reiterhöfen am Selkweg machen oder entlang der Straßen Strohdeich/Langenbrooker Straße.

 

 

 

S7 – Zu den Reiterhöfen am Selkweg:

Vom Parkplatz am Feuerwehrhaus in Moorhusen geht man ein Stück Richtung Osten. Dort kommt man zum „Historischen Weg“, der Richtung Süden führt. Wenn man sich am Ende nach rechts wendet, gelangt man über die Grüne Straße an die L288, der man etwa 500 m nach Süden Richtung Kollmar folgt. Dann führt der Rundweg in den Selkweg. Nach etwa 1,5 km biegt man nach links auf den Wirtschaftsweg Mild ab und wendet sich am Ende wieder nach links auf die Grüne Straße. Über den „Historischen Weg“ geht es dann zurück zum Parkplatz. (ca. 6 km)

 

S8 – Historischer Weg und Strohdeich:

Vom Parkplatz am Feuerwehrhaus in Moorhusen geht man ein Stück Richtung Osten. Dort kommt man zum „Historischen Weg“, der Richtung Süden führt. Wenn man sich am Ende nach rechts wendet, gelangt man über die Grüne Straße an die L288, der man etwa 200 m nach Süden Richtung Kollmar folgt. Jetzt biegt man nach rechts in die Langenbrooker Straße ab. Nach etwa 1,5 km ist die Straße Strohdeich erreicht. Es geht rechts weiter und nach kurzer Strecke wieder rechts. An der L288 nimmt man schräg links die Straße Moorhusen und ist bald am Parkplatz zurück. (ca 5 km)

 

Nähere Informationen findet man unter Spaziergänge S7-S8

 

 

(UB 9/2018)