BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Gemeinde Kollmar

Vorschaubild

Gem. im Amt Horst-Herzhorn

Homepage: www.kollmar-elbe.de

Vorstellungsbild

Kollmar

Kollmar liegt zwischen Glückstadt und Elmshorn an der Elbe im Landschaftsschutzgebiet Kollmarer Marsch. Es wird angenommen, dass im Gemeindegebiet bereits um 100 bis 200 n. Chr. eine Besiedelung stattgefunden hat. 1716 entstanden die Güter Groß und Klein Kollmar. 1862 gingen sie nach wechselvollen adligen Besitzverhältnissen in örtliche Bauernfamilien über. 1974 entstand durch den Zusammenschluss der bis dahin selbstständigen Gemeinde Klein- und Groß Kollmar die jetzige Gemeinde Kollmar.

Die Landschaft und die Lage an der Elbe machen Kollmar zu einem beliebten Ausflugsziel. Ob bei strahlendem Sonnenschein oder stürmischen Wetter, eine Wanderung auf dem Elbdeich ist immer ein besonderes Erlebnis. Auf der einen Seite präsentiert sich die weite Marschlandschaft mit dem Kirchturm der Dorfkirche als höchsten Punkt, auf der anderen Seite bietet die Elbe einen interessanten Anblick des regen Schiffverkehrs zwischen Hamburg und Nordsee.

Für Radtouren eignen sich die Straßen und Wege im Dorf und in der Umgebung. Der Elbstrand lädt zum Baden und Sonnen ein, die Kleinen können sich auf dem angrenzenden Spielplatz vergnügen. Der Campingplatz am Deichfuß ist beliebt bei Fahrradtouristen und Urlaubern. Pferdeliebhaber kommen in Kollmar gleich in mehreren Reitställen auf ihre Kosten. Ein besonderes Highlight ist der Rosengarten an der Elbe, der mehr als 550 Rosensorten beherbergt.

Ein Cafe und Imbissbuden am Hafen sorgen für das leibliche Wohl der Einheimischen und Gäste. Im Bielenberger Hafen finden Segler und Motorbootfahrer einen Liegeplatz. Auch hier ist durch eine Imbissbude für das leibliche Wohl gesorgt. Für Urlauber werden über den ganzen Ort verteilt private Ferienwohnungen und Zimmer angeboten. In Kollmar gibt es einen Kindergarten mit U3 Betreuung, eine Grundschule mit Betreuungsangebot und eine wettkampfgeeignete Sporthalle.

 

 

Bürgermeister Meinert

Bürgermeister Klaus Meinert

 

 

Weitere Informationen der Gemeinde

 

Ortsentwicklungskonzept
Gefördert aus Mitteln des Landes Schleswig-Holstein und des Bundes im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK)

 


Fotoalben